Stand Up Paddel

SUP Paddellänge

Den schwächeren Arm nach oben ausstrecken. Das Paddel sollte unter das Handgelenk passen (so dass man das Handgelenk locker auflegen kann auf den Griff, ohne sich zu stark zu strecken). Je besser die Technik und je mehr man aus dem Rumpf paddelt, desto kürzer kann das Paddel sein. Was auch noch zu beachten ist, ist die Standposition auf dem Brett, bei Bretter mit einer Vertiefung (z.B. Starboard) steht man tiefer, also Paddel kürzer. Bei dicken Brettern wie den fetten Touring ISUPs steht man höher, dann Paddel etwas länger lassen! Und beim SUP Surfen sollte das Paddel um einiges kürzer sein als bei Racing. Je mehr aus dem Rumpf gepaddelt wird, desto kürzer das Paddel, je höher die Paddelfrequenz, desto kürzer das Paddel und bei unruhigen Bedingungen längeres Paddel und ein grösseres Paddelblatt

Richtige Grösse Paddelblatt

Ein grösseres Paddelblatt ist vergleichbar mit einem schweren Gang beim Fahrad. Man kommt schneller vorwärts, aber es ist anstrengender. Je stärker und schwerer man ist, desto grösser das Paddelblatt. Für kürzere Renndistanz nimmt man ein grosses Blatt und für länger Renndistanz nimmt man ein kleines Blatt. Bei unruhigen Bedingungen (Kabbelwasser & Wellen) hilft ein grösseres Blatt stabil zu bleiben.

 

SUP Paddellänge Den schwächeren Arm nach oben ausstrecken. Das Paddel sollte unter das Handgelenk passen (so dass man das Handgelenk locker auflegen kann auf den Griff, ohne sich zu stark zu... mehr erfahren »
Fenster schließen
Stand Up Paddel

SUP Paddellänge

Den schwächeren Arm nach oben ausstrecken. Das Paddel sollte unter das Handgelenk passen (so dass man das Handgelenk locker auflegen kann auf den Griff, ohne sich zu stark zu strecken). Je besser die Technik und je mehr man aus dem Rumpf paddelt, desto kürzer kann das Paddel sein. Was auch noch zu beachten ist, ist die Standposition auf dem Brett, bei Bretter mit einer Vertiefung (z.B. Starboard) steht man tiefer, also Paddel kürzer. Bei dicken Brettern wie den fetten Touring ISUPs steht man höher, dann Paddel etwas länger lassen! Und beim SUP Surfen sollte das Paddel um einiges kürzer sein als bei Racing. Je mehr aus dem Rumpf gepaddelt wird, desto kürzer das Paddel, je höher die Paddelfrequenz, desto kürzer das Paddel und bei unruhigen Bedingungen längeres Paddel und ein grösseres Paddelblatt

Richtige Grösse Paddelblatt

Ein grösseres Paddelblatt ist vergleichbar mit einem schweren Gang beim Fahrad. Man kommt schneller vorwärts, aber es ist anstrengender. Je stärker und schwerer man ist, desto grösser das Paddelblatt. Für kürzere Renndistanz nimmt man ein grosses Blatt und für länger Renndistanz nimmt man ein kleines Blatt. Bei unruhigen Bedingungen (Kabbelwasser & Wellen) hilft ein grösseres Blatt stabil zu bleiben.

 

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen